Geschichte / Historique

Am Anfang der Städtepartnerschaft stand der Wunsch der Scharnhausener Feuerwehr mit ihrem Kommandanten Werner Strobel, zu ihrem 50jährigen Bestehen im Jahr 1975 französische Feuerwehrleute einzuladen.

Der Bürgermeister von Ostfildern, Gerhard Koch, fragte beim Außenministerium an, das eine Liste von 20 französischen mittelgroßen Städten lieferte, die eine Städtepartnerschaft wünschten. So wurde Montluel ausgewählt, die ersten Kontakte entstanden im März 1975 und der Festumzug der Feuerwehr Scharnhausen fand mit Beteiligung der Feuerwehr Montluel statt, angeführt von Raymond Mérigot, Raymond Vitte, Louis Bornachot und Louis Méant.

Im selben Jahr 1975 entstand durch die Gemeinderefom die Stadt Ostfildern aus den bisher eigenständigen Gemeinden Scharnhausen, Nellingen mit Parksiedlung, Ruit und Kemnat.

Die Städtepartnerschaft wurde dann durch das Ungleichgewicht der Bevölkerungszahlen ausgeweitet auf die Montluel umgebenden Gemeinden Beynost, La Boisse, Balan, Niévroz, Dagneux, Béligneux, Sainte Croix, Pizay und Bressolles, insgesamt 10 an der Zahl.

Ein erster Schüleraustausch fand im Sommer 1977 mit 25 Schülern des Heinrich-Heine-Gymnasiums statt.

Offiziell wurde die Städtepartnerschaft durch die Unterschriften aller beteiligten Bürgermeister am 29.04.1977 in Montluel und am 09.09.1978 in Ostfildern.

Die Städtepartnerschaft hat im Laufe der Jahre zu vielen Begegnungen und Austauschen geführt.

Sie sind sprachlicher, kultureller und künstlerischer Art und zielen auf ein bürgerschaftliches Engagement zur europäischen Verständigung.

article en français/Aktikel auf französisch